Home 2018-06-06T21:29:44+00:00

EIZELLENSPENDE

in Zypern

Informieren Sie sich über die Eizellenspende in Zypern, Vorraussetzungen, Ablauf und Erfolgschancen.

IVF - KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG

in Zypern

Träume wahr werden lassen mit der IVF – Künstliche Befruchtung in Zypern

PRÄIMPLANTIERTE GENETISCHE DIAGNOSTIK (PGD)

ICSI-BEHANDLUNG

Nach der IVF-Behandlung (In-Vitro-Fertilisation) werden die Eizellen in einem Teströhrchen gesammelt und Sperma beigeführt, um mehrere Embryonen zu erzeugen.

GESCHLECHTSWAHL

völlig legal zum Wunschgeschlecht

KONTAKT

wir freuen uns auf Sie

Lassen Sie sich unverbindlich beraten.

IVF - KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG

in Zypern

Etliche Paare leben schon seit langem mit einem unerfüllten Kinderwunsch. Die Gründe für das Misslingen einer Schwangerschaft können dabei sowohl bei der Frau, als auch beim Mann liegen und sind meist schwer ergründlich.
Dabei haben Paare heutzutage die Möglichkeit der Natur durch eine künstliche Befruchtung auf die Sprünge zu helfen und sich so den Traum vom Eltern-Sein zu erfüllen.

Gründe für das Misslingen einer Schwangerschaft

Wie bereits erwähnt können die Gründe für eine Schwangerschaft bei beiden Partnern liegen und sehr vielfältig sein.  So müssen beide Partner vor allem auf folgende Punkte besonders acht legen und diese, wenn nötig mit Hilfe eines Arztes, in den Griff kriegen: Untergewicht oder Übergewicht, Rauchen, Stress, Alkohol, Medikamente, Umweltgifte, hormonelle Störungen und eine ungesunde Lebensweise. Allgemeinerkrankungen wie Diabetes mindern die Chancen auf eine Schwangerschaft leider auch.

Beim Mann ist da vor allem die Qualität der Spermien zu betrachten. Es ist möglich, dass die Spermien in zu niedriger Anzahl vorliegen, diese eine mangelnde Beweglichkeit haben oder deformiert sind. Andererseits können noch tiefgreifendere Probleme vorliegen, wie die Schädigung des Hodengewebes oder der Samenwege.

Oftmals scheitert der Kinderwunsch jedoch an dem Alter der Frau. Schon ab 30 Jahren nimmt die Fruchtbarkeit stetig ab. Da nun immer mehr Frauen selber in der Berufswelt Fuß fassen bzw. Karriere machen wollen, verschiebt sich das Durchschnittsalter werdender Mütter zunehmend nach hinten.
Auch bei der Frau können jedoch auch Probleme mit der Durchlässigkeit der Eierstöcke vorliegen, die meist mit früheren Infektionen zusammenhängen.

VORGEHENSWEISE

der künstlichen Befruchtung

Zunächst gilt es durch eine Hormontherapie das Wachstum von mehreren Folikeln in den Eierstöcken der Frau zu fördern. Wird nach einem bestimmten Zeitraum durch eine Kontrolluntersuchung festgestellt, dass diese ausgereift sind, wird durch eine hormonelle Behandlung der Eisprung ausgelöst. Ungefähr 36 Stunden später werden die Eizellen in einem ambulanten Eingriff vaginal aus den Eierstöcken entnommen.

WAS PASSIERT NACH

der IVF-Behandlung

Nach der IVF-Behandlung (In-Vitro-Fertilisation) werden die Eizellen in einem Teströhrchen (in Vitro) gesammelt und Sperma beigeführt, um mehrere Embryonen zu erzeugen. Die Spermien finden bei dieser Methode selber den Weg in die Eizelle. Nach zwei bis fünf Tagen in einem Inkubator werden ein oder zwei dieser Embryonen vaginal eingeführt, wo die Fertilisation erfolgt und die Schwangerschaft beginnt.

IVF ODER ICSI?

die richtige Methode ermitteln

Die IVF-Methode eignet sich in den meisten Fällen für Paare, bei denen die Insemination durch geschädigte Eierleiter oder eine Endometriose fehlschlägt.
Die ICSI-Methode eignet sich vor allem dann, wenn die Fruchtbarkeit des Mannes eingeschränkt ist. Hierbei kann die Beweglichkeit der Spermien, oder eine geringe Anzahl dieser vorliegen.
Sie werden jedoch diesbezüglich noch genauer beraten, da jede Situation individuell ist.

ERFOLGSCHANCEN

der künstlichen Befruchtung

Die Voraussetzungen eines jeden Paares sind sehr individuell, wodurch es sich sehr schwierig gestaltet eine Aussage über die Erfolgschance zu treffen.

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

zum Verlauf der Behandlung

Für die Frau sind folgende Tests notwendig:

  • Bluttests, zum Ausschluss von Infektionskrankheiten (Anti HIV, HWsAg, Ani-HCV, VDRL, Anti Rubella IGg, Anti TOXO Img/lgG, Anti CMV lgM/LgG)
  • Hormon-Bluttests: AMH, FSH, LH, TSH, E2 und Prolactin (die Tests müssen im Zeitraum vom zweiten bis zur vierten Tag der Periode stattfinden)
  • Ultraschalluntersuchung beim Gynäkologen (Wie viele Antralfollikel in welcher Größe vorliegen). Der Ultraschall muss im Zeitraum vom zweiten bis zum vierten Tag der Periode stattfinden.

Die Tests erlauben es dem durchführenden Arzt die korrekte Dosis für die Hormontherapie und die Medikamente zu verschreiben, um eine übermäßige hormonelle Stimulation zu vermeiden. Außerdem ist es durch die Informationen schon möglich eine Einschätzung über die Erfolgschance zu gewinnen.
Sie können die Tests bei einem Gynäkologen Ihres Vertrauens durchführen oder sich an eine Fertilitätsklinik wenden.

Für den Mann sind folgende Tests notwendig:

  • Bluttests, zum Ausschluss von Infektionskrankheiten (HBsAg, Anti-HCV, Anti-HIV, VDRL, Anti Rubella, IGg, Anti-TOXO lgG, Anti CMV lgM/lgG)
  • Spermiogramm

Sie können die Tests bei einem Urologen Ihres Vertrauens durchführen oder sich an eine Fertilitätsklinik wenden.
Alle Tests dürfen nicht länger als sechs Monate zurückliegen.
Wir bitten außerdem darum, dass Sie uns Ihre Vorgeschichte in Bezug auf die Schwangerschaft erläutern.

DER VERLAUF DER KÜNSTLICHEN BEFRUCHTUNG IN ZYPERN

Der folgende Plan sollte Ihnen einen groben Überblick verschaffen

  • Tag 1: Erster Tag der Periode
  • Tag 2: Beginn der Hormontherapie
  • Tag 9: Flug nach Zypern
  • Tag 10/11: Ultraschall und PergnylhCG Injektion
  • Tag 13: Entnahme der Eizellen und des Spermas
  • Tag 18: Transfer des Embryos

Die Klinik sendet Ihnen die Verschreibung der Medikamente zu und unterstützen Sie bei der Beschaffung dieser vor der Anreise. Die Klinik schickt Ihnen ebenfalls ein genaues Protokoll zu, welchem Sie entnehmen können, welche Medikamente sie wann einnehmen müssen und welche Tests sie im Vorhinein vornehmen müssen.

Sobald Sie in Zypern ankommen werden Sie einem weiteren Ultraschall unterzogen. Wenn die Eizellen der Frau und die Spermien des Mannes entnommen wurden, werden die Eizellen mit der IVF-Methode oder der ICSI-Methode befruchtet. Der durchführende Arzt wird die Eizellen in den nächsten Tagen kontrollieren und festlegen, welche Embryos transferiert werden und an welchem Tag der Transfer am günstigsten ist. Des Weiteren wird an dem Tag darüber entschieden, wie viele Embryos die Frau transplantiert haben möchte.

AUFENTHALT

in Zypern

Wünschen Sie die gesamte Behandlung von Tag 1 in Zypern zu verbringen, müssen Sie dort für ungefähr 20 Tage verbleiben. Sie können die notwendigen Tests auch dort durchführen und im Anschluss mit dem Verfahren beginnen.

Möchten Sie die Hormonbehandlung Zuhause durchführen, müssen Sie im Anschluss für ungefähr acht Tage in Zypern verbleiben. Umso länger Sie bleiben, desto besser kann der durchführende Arzt den Eingriff verfolgen und kontrollieren.

IVF-PREIS

unser Paket

  • Sämtliche Untersuchungen in Zypern
  • Entnahme der Eizellen
  • Die Künstliche Befruchtung
  • Transfer der Eizellen
  • Sämtlicher Transfer vom Flughafen, Hotel und Krankenhaus

ab 2.500,00 €*

*Die Medikamente sind nicht im Preis enthalten.

HOTEL & FLUG

für Ihren Aufenthalt in Zypern

Hotel- und Flugkosten müssen separat geleistet werden und werden bei Wunsch durch uns organisiert. Dabei können Sie zwischen einem 3- und einem 5-Sterne Hotel, sowie Halb- und Vollpension wählen.

KONTAKT

wir freuen uns auf Sie

Bitte zögern Sie sich nicht an uns zu wenden, falls Sie Fragen haben oder sich unverbindlich beraten lassen möchten. Wir sind montags bis freitags von 09:00 bis 19:00 und samstags von 10:00 bis 16:00 Uhr für Sie erreichbar.

  • medicalfly Saglik Turizimi Ltd. Sirketi
    Sögütlücesme cad. Yavuztürk sk. No: 24/2 Kadiköy, Istanbul
  • Standort Berlin
    Behaimstraße 21, 10585 Berlin
  • e-mail: info@medicalfly.de
  • Telefon: 030 / 857 434 84
  • Telefax: 030 / 857 434 85
  • Whatsapp:  +49 173 2503 207

NUTZEN SIE UNSER

Kontaktformular

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen